!

Spargel-Saucen

Ist er endlich da, gehört sie unbedingt dazu - die passende Sauce zum Spargel. Traditionell serviert man Spargel mit einer Sauce Hollandaise, doch auch andere Saucen passen prima zum Spargel.

Mit Albaöl lassen sich diese Saucen nicht nur einfacher zubereiten, sondern auch gesünder.

Köstliche Abwandlungen: mit fein gehackter Petersilie, Bärlauch, Kerbel und Estragon

Wird die Sauce kräftig mit Blutorangensaft aromatisiert und hebt man zum Schluss hauchdünne, blanchierte Streifen unbehandelter Orangenschale darunter, erhält man eine Sauce Maltaise.

 

Gibt man unmittelbar vor dem Servieren etwa 125 g geschlagene Sahne (bei einer Grundsauce für

4 Personen) unter die fertige Sauce Hollandaise wird sie zur Sauce Mousseline oder Chantilly. Diese Sauce passt übrigens auch sehr gut zu hellem Geflügel und zu Fisch.

 

Schmeckt man die fertige Hollandaise mit Dijon-Senf pikant ab und verfeinert noch mit geschlagener Sahne, bekommt man eine Sauce Dijonnaise. Sie ist auch ein idealer Begleiter zu pochiertem Fisch und zu Eiern.

Sauce Hollandaise - der Klassiker

Zutaten für 4 Portionen:

2 Eidotter

2 EL kalte Spargelbrühe

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

90 ml Albaöl (80 g)

1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Eidotter mit Spargelbrühe im Wasserbad mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse schlagen. Vom Herd ziehen und nach und nach langsam das Albaöl mit dem Schneebesen einrühren, so dass eine sämige Sauce entsteht. Mit Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken.

Tipp: Die Sauce darf nicht zu heiss werden, sonst gerinnt sie. Immer sofort servieren.

Weiße Sauce - die "schlanke Hollandaise"

Zutaten für 4 Portionen:

2 EL Albaöl

25 g Weizenmehl

250 ml Spargelbrühe

75 ml Milch

Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Muskatnuss

1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Albaöl in einen Topf geben, das Mehl einrühren und unter ständigem Umrühren erhitzen. Nach und nach Spargelbrühe und Milch dazugeben. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken.

Polnische Butter ( mein Lieblingsrezept )

Zutaten für 4 Portionen:

2 hartgekochte Eier

2 EL gehackte Kapern

2 EL gehackte frische Petersilie

4 EL Semmelbrösel

250 ml Albaöl 

Zubereitung

Kapern, Ei und Petersilie hacken. Das Albaöl erhitzen, Semmelbrösel darin goldgelb rösten. Kapern, Ei, Petersilie zugeben und erwärmen.

 

Leicht und lecker: Spargel-Erdbeer-Salat mit Hähnchenbrustfilet

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg weißer Spargel
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • Zucker
  • 2 Hähnchenbrustfilets a 175 g
  • 5 EL Albaöl oder Albaöl-Olive
  • 500 g frische Erdbeeren
  • 1 Römersalat-Herz
  • 30 g Pinienkerne
  • 4 EL heller Balsamico

Spargel waschen, schälen, schräg in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser mit Zitronensaft und einer Prise Zucker etwa 8 Minuten kochen, dann abgießen. Die Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Albaöl in einer Pfanne erhitzen, die Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten anbraten und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze weiter braten.

Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Römersalat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten.

Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren, dann 4 EL Albaöl unterrühren. Die Hähnchenbrustfilets in Scheiben schneiden. Spargel, Erdbeeren und Salat mit der Vinaigrette vermengen. Mit den Hähnchenbrustfilets auf einer Platte anrichten und mit den Pinienkernen bestreuen.

 

 

Leckere Spargelrezepte

Bei unseren Großeltern war das "königliche Gemüse" ohne "gute Butter" nahezu undenkbar. Doch heute gibt es Albaöl, die schwedische Rapsöl-Zubereitung mit dem himmlischen Buttergeschmack. Albaöl eignet sich damit hervorragend für jeden Art von Buttersoßen, z.B. Sauce hollandaise. Diese lassen sich mit Albaöl nicht nur einfacher zubereiten, sondern auch gesünder. Hinzu kommt, dass Albaöl auch für Menschen mit Nahrungsmittelallergien bestens geeignet ist, denn es ist von Natur aus gluten- und laktosefrei und enthält auch keine sonstigen Allergene. Dafür wurde es als erstes Speiseöl weltweit mit dem ECARF-Allergie-Siegel ausgezeichnet.

Hier Rezeptbroschüre "Spargel genießen mit Albaöl" als PDF anzeigen / downloaden