albaoelolivesalat

Albaöl-Olive

... Braten

... Grillen

... Schmoren

... Backen

... Dressings

!

Für Ihre Gesundheit: Das beste aus zwei Welten.

albaoelolivefisch
Gesundheitsbewusstsein trifft Genussküche

Albaöl-Olive ist eine einzigartige Komposition aus schwedischem Rapsöl und spanischem, nativen Olivenöl extra aus 1. Pressung. Es kombiniert auf ideale Weise das Beste aus zwei Welten:

Das ernährungsphysiologisch wertvolle, schwedische Rapsöl sorgt für den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren: ca. 7g in 100g Albaöl-Olive und damit 10-mal mehr als in reinem Olivenöl.

Dem spanischen Olivenöl verdankt Albaöl-Olive seine mild-fruchtige Olivenölnote und den hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren.

Somit ist Albaöl-Olive ideal für den besonders gesundheitsbewussten Olivenöl-Liebhaber, der seine Versorgung mit essentiellen Omega-3-Fettsäuren sicherstellen möchte. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Zufuhr von ca. 1 bis 1,3g  α-Linolensäure ( Omega-3-Fettsäure) pro Tag. Mit etwa 1 1/2 Esslöffeln Albaöl-Olive haben sie diesen Bedarf gedeckt. Albaöl-Olive ist zudem besonders mild im Geschmack und damit für viele Verbraucher bekömmlicher als reines Olivenöl.

Mediterrane Küche schwedisch interpretiert

Ob beim Braten oder Grillen, auf gedünstetem Gemüse oder als geschmackliche Abrundung von Pasta-Gerichten - Albaöl-Olive verleiht allen Speisen den charakteristischen Geschmack der mediterranen Küche. Auch als Wok-Öl und zum Brot- und Pizzabacken ist Albaöl-Olive hervorragend geeignet, ebenso zum Marinieren und für Salatdressing. Albaöl-Olive wurde in Schweden ursprünglich für die Restaurantküche entwickelt - als universell verwendbare Ölzubereitung mit Olivenölcharakter, die küchentechnisch mehr zu bieten hat als reines Olivenöl.

So punktet Albaöl-Olive zum Beispiel durch bessere Brateigenschaften, denn der Rapsölanteil in Albaöl-Olive sorgt für eine hohe Hitzestabilität ( Rauchpunkt 210°C). Zudem spritzt es beim Braten weniger als herkömmliches Olivenöl.

Ein weiterer Pluspunkt: Albaöl-Olive ist sehr dünnflüssig und ergiebig. Mittels Backpinsel oder Sprüher lässt es sich hauchdünn auf Pfanne, Grillgut oder Gemüse auftragen. Damit ist eine erhebliche Reduzierung des Fettverbrauches möglich.

Albaöl-Olive: Zutaten / Nährwerte / Lagerung

albaoelolivegenfrei
Zutaten: schwedisches Rapsöl, spanisches, natives Olivenöl extra (30%) aus 1. Pressung, Emulgator (Zitronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren)

Nährwert pro 100 g : 

Brennwert 3700 kJ ( 900 kcal  )

Fett  100g, davon

  • 9g gesättigte Fettsäuren                                    
  • 68g einfach ungesättigte Fettsäuren
  • 23g mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • 0g Kohlenhydrate
  • 0g Eiweiß
  • 0g Salz
  • Omega-3-Fettsäuren:  7g

Lagerung: Trocken und dunkel. Bei zu kühler Lagerung kann das Produkt ausflocken, was jedoch keine Beeinträchtigung der Produktqualität darstellt.

Grundrezepte für die mediterran orientierte Küche

Kartoffelsalat mediterrane Art

... zum Braten

Albaöl-Olive ist wesentlich hitzestabiler als reines natives Olivenöl extra. Der Rauchpunkt liegt bei 210°C, weshalb alle Garmethoden (Braten, Backen, Kochen, Dünsten) möglich sind.

Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte schmecken in Albaöl-Olive gebraten einfach köstlich, da das würzige Aroma von Albaöl-Olive dem Bratgut eine besondere Note verleiht. Obendrein sparen Sie mengenmäßig je nach Beschaffenheit des Bratgutes bis zu 70% im Vergleich zu herkömmlichem Olivenöl. Denn Albaöl-Olive ist mit einem Emulgator ausgestattet, der für hohe Ergiebigkeit sorgt und u.a. die Verwendung der Sprühmethode ermöglich: Albaöl-Olive lässt sich mittels Handpumpenzerstäuber oder Backpinsel als dünner Fettfilm auf die Bratfläche aufbringen. Auf diese Weise lässt sich der Fettverbrauch erheblich reduzieren. Zum Frittieren ist Albaöl-Olive weniger geeignet.

... zum Grillen.

Besprühen oder bepinseln Sie Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte oder Gemüse mit Albaöl Olive. Wiederholen Sie den Vorgang drei- bis viermal während des Grillens. Ergebnis: Das Grillgut wird knuspriger, bleibt saftiger und bekommt eine appetitliche Kruste. Albaöl Olive ist auch ideal zum Verfeinern von gegrilltem oder gekochtem Meeresfisch nach dem Garen.

... auf Brot.

Bepinseln Sie mit einem Backpinsel Ihre Brotscheibe dünn mit Albaöl Olive. Sie werden erstaunt sein, wie gut das schmeckt! Und wie viel Fett Sie plötzlich einsparen. Und wenn Sie die Brotscheibe auch noch rösten, mit einer halbierten Knoblauchzehe abreiben und mit Tomaten belegen ... Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

... für gedünstetes Gemüse.

Albaöl Olive vor dem Servieren hauchdünn auf das Gemüse sprühen. Das verleiht Ihrem Gemüse nicht nur ein besonders appetitliches Aussehen, sondern es betont auch den Geschmack der beigegebenen Kräuter und Gewürze. Der Albaöl Olive-Fettfilm haftet optimal, es bilden sich keine „Fettseen“ unter dem Gemüse.

... für Antipasti.

Mit Albaöl Olive werden Ihre mediterranen Appetithäppchen noch verführerischer: marinierte Champignons, Bruschetta, Tomatenpesto oder der Klassiker Vitello Tonnato.

... zum Einlegen.

Von Gemüse, Pilzen und Frischkäsesorten, z.B. Ziegen- oder Schafskäse.

... bei Pasta-Gerichten.

Zur geschmacklichen Abrundung von Pasta-Gerichten ein wenig Albaöl Olive über die abgetropften Nudeln geben. Der feine Albaöl Olive-Film schmilzt nicht ab; er bildet einen ausgezeichneten Haftgrund für Gewürzzugaben und -saucen. Ihre Pasta schmeckt einfach besser!

... für Mayonnaisen.

Ersetzen Sie 1/3 bis 1/2 eines herkömmlichen Speiseöls durch Albaöl Olive. Das gibt Ihren Mayonnaisen eine besondere Note!

... für Salatdressings.

Zum Anmachen von Salaten und Rohkostgerichten aller Art. 40 ml Weinessig, Kräuter, gepresster Knoblauch und 40 ml Albaöl Olive – ein Dressing, das wirklich schmeckt! Ideal auch zum Zubereiten von rohen Fleisch- und Fischgerichten in dünnen Scheiben, z.B. Carpaccio.

... zum Backen.

Verwenden Sie Albaöl Olive alternativ zu Butter oder Margarine. Albaöl Olive kann nicht nur für Herzhaftes, wie z.B. Pizza, Olivenbrot und Gemüsemuffins verwendet werden, sondern auch für Kuchen und Gebäck. Der Teig wird geschmeidiger und lässt sich leichter verarbeiten. Das Brot wird voluminöser und erhält eine besonders appetitliche Farbe. Dosierung: Roggenbrot: 20 ml Albaöl Olive je Liter Teigflüssigkeit. Weißbrot: 20 ml Albaöl Olive je Liter Teigflüssigkeit. Backen in der Form: Bepinseln Sie Brotlaib oder Form zuvor mit Albaöl Olive. Wenn Sie eigene Rezepte benutzen: Bei der Verwendung von Albaöl Olive bitte die Fettmenge um 25 % reduzieren (Beispiel: 100 g Butter/Margarine = 75 ml Albaöl Olive).