steak

Grillen mit Albaöl

 Besprühen oder bepinseln Sie Fisch oder Fleisch mit Albaöl©. Wiederholen Sie den Vorgang drei- bis viermal während des Grillens. Ergebnis: das Grillgut wird knuspriger, bleibt saftiger und bekommt eine appetitliche goldbraune Kruste.
!
Tipps und Tricks zum Grillen
  • Bei zu kaltem Fleisch drücken der Fleischsaft und das Eiweiß nach außen, es wird trocken - das Grillgut deshalb rechtzeitig aus dem Kühlschrank entnehmen.
  • Zum Marinieren vor dem Grillen Salz und Pfeffer nie ohne Öl verwenden, damit der Fleischsaft nicht entzogen wird. Das Fleisch vor dem Grillen sanft abtupfen, damit keine Marinade in die Glut tropft und die Gewürze nicht verbrennen.
  • Achten Sie auf die richtige Grilltemperatur. Würstchen gelingen am besten bei einer niedrigeren Temperatur, Steaks hingegen mögen es heiß.
  • Verwenden Sie zum Wenden eine Grillzange. Wenn das Fleisch verletzt wird, tropft der aromatische Fleischsaft in die Glut und das Fleisch trocknet aus.
  • Lassen Sie das fertig gegrillte Fleisch zur Entspannung der Fasern und zur Entfaltung des vollen Aromas 3-4 Minuten ruhen.

Antipasti selbst gemacht:

Sonnengetrocknete Tomaten mit Feta-Käse

Sonnengetrocknete Tomaten 2-3 Minuten in wenig kochendem Wasser dünsten, abgießen und mit Feta-Käsewürfeln und Gewürzen nach Geschmack in Albaöl-Olive marinieren. Mit Öl bedeckt und gekühlt hält sich die Antipasti 1-2 Wochen.

Marinade für Geflügel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 TL Paprika scharf
  • 2 EL Albaöl-Olive  (oder Albaöl )

Alle Zutaten mischen und das Geflügel für mindestens 1-2 Stunden marinieren.

 

Gewürzmischung für karibisches Gewürzöl

  • 4 TL Chilipulver
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Msp. Piment
  • 1 Msp. Zimt
  • 2 Msp. Muskat
  • 4 TL Salz

   Alle Gewürze mischen, mit Albaöl© zu einem Gewürzöl verarbeiten.