Backen für's Osterfest mit Albaöl

!

 

Zum Osterfrühstück wird traditionell ein Osterkranz serviert. Klassisch wird er als süßer Hefekranz verspeist. Darüber hinaus gibt es vielerlei Variationen – so können Sie den Osterkranz auch mit Rosinen, Nüssen, Trockenfrüchten, Mandeln oder aber mit Marzipan zubereiten. Kränze sind zwar typischerweise rund, aber auch in seiner Form kann der Osterkranz unterschiedlich in Erscheinung treten – neben den kreisrunden Exemplaren sind beispielsweise auch längliche Hefezöpfe oder Hefebrot sehr beliebt.

Ersetzen Sie ganz einfach die Margarine oder Butter in Ihrem Rezept mit Albaöl:

Gebäck / Hefeteig

Margarine/Butter:

Albaöl

200g

150 ml

250g

180 ml

300g

200 ml

350g

250 ml

400g

300 ml

500g

350 ml

600g

420 ml

700g

500 ml

Frohe Ostern mit Albaöl

Gebackene Ostereier

!
Gebackene Ostereier

  100 g Zucker

  1 Päckchen Vanillezucker

  1 Prise Salz

  2 Eier

  90 ml Albaol (80 g)

  125 g Mehl

  1 TL Backpulver

  Füllung: Fruchtgelee, Nougatcreme

  Dekoration: Puderzuckerglasur  Kuvertüre etc. 

   Für eine Backform mit 9 Ostereiern - alternativ Muffinförmchen

Zubereitung:

Zucker und Eigelb mindestens 5 Minuten mit dem Handrührgerat (Schneebesen) schaumig schlagen. Salz und Vanillezucker dazugeben. Das Albaöl langsam unter ständigem Rühren in den Teig einlaufen lassen. Dann das Mehl-Backpulver-Gemisch esslöffelweise unter die Masse rühren. Das Eiweiß mit dem Handrührgerät (Schneebesen) zu festem Eischnee schlagen und behutsam unter die Masse heben.

Den Teig in die gut ausgefettete Ostereiform füllen.

Backen: ca. 15 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene.

Die gebackenen Ostereier einige Minuten auskühlen lassen, dann vorsichtig, ggf. mit einem Kunststoffschaber, aus der Form lösen. Danach die kleinen Kuchen nach Belieben und Geschmack füllen und dekorieren.        

 

Osterhase und Osternestchen aus Quark-Öl-Teig

!
Osterhäschen

Quark-Öl-Teig: Bestens geeignet fürs Osterfrühstück, da schneller zubereitet als Hefeteig.

Osternestchen

 

Rezept und Zubereitung:

!

Ideal für's Osterfrühstück - da schneller zubereitet als ein Hefeteig.

150 g Speisequark

6 EL Milch

6 EL Albaöl

75 g Zucker

1 Päckchen Vanillin-Zucker

etwas Salz

300 g Weizenmehl

1 Päckchen Backpulver.

Zubereitung:

Den Quark mit Milch, Albaöl, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz verrühren. Danach gut die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehls esslöffelweise dazugeben. Den Rest des Mehls darunter kneten.

Zum Bestreichen: etwas Dosenmilch.

Osternestchen: Aus dem Teig fingerdicke, ca. 20 cm lange Rollen formen, je zwei umeinander schlingen, zu Kränzchen auf ein gefettetes Backblech legen und dünn mit Milch bestreichen.

Osterhase: Teig ca. 2-3 cm dick ausrollen und Form ausstechen oder ausschneiden.

Gasherd: 5 Minuten vorheizen 3 – 4, backen 3 – 4. E-Herd: 175 – 200 °C.

Backzeit: ca. 15 Minuten.

Für den Ostertisch in jedes der Nestchen nach dem Backen ein gekochtes, gefärbtes Ei stecken. 

Osterkranz, Osterbrot, Osterzopf aus Hefeteig

!
Osterkranz dekoriert mit Schokoeiern

 

Osterbrot / Osterzopf

Osterkranz, Osterbrot, Osterzopf

Rezept und Zubereitung:

!

1 kg Mehl

 50 g Hefe

½ l lauwarme Milch

100 g geschälte und gehackte Mandeln

200 g gehacktes Zitronat

300 g Sultaninen

2 cl Rum

145 ml Albaöl, 100 g Zucker

2 Eier

1 Prise Salz

abgeriebene Schale von 1 Zitrone

35 ml Albaöl

50 g Zucker

1 Eigelb, 50 g Mandelstifte

50 g Zucker

3 EL. Rum

Für das Backblech: Albaöl und Backpapier

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. 15 Minuten gehen lassen. Die Mandeln, das Zitronat und die Sultaninen mit dem Rum mischen und 30 Minuten ziehen lassen. Das Albaöl mit dem Zucker, den Eiern, dem Salz, der Zitronenschale, dem Vorteig und dem gesamten Mehl zu einem Hefeteig schlagen. Den Hefeteig 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 220° vorheizen. Den Teig mit den Früchten zu einem Brotlaib formen und auf dem Backblech nochmals 15 Minuten gehen lassen. Den Laib kreuzweise einschneiden und auf der unteren Schiebeleiste 50-60 Minuten backen. Das Brot noch heiß mit dem Albaöl bestreichen und mit dem Zucker bestreuen. Aus dem anderen Teil des Teiges einen Hefekranz flechten und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Die Mandelstifte mit dem Zucker und dem Rum mischen, den Kranz damit bestreuen und wie das Osterbrot backen.