rapsblbluete

Warenkunde

!

Zutaten Albaöl

Gepresstes Rapsöl, Emulgator (Zitronensäureester), Aroma, Farbstoff (Beta-Carotin), Antioxidans (Zitronensäure)

Nährwert pro 100 g Albaöl:
Brennwert 3.700 kj (900 kcal)
Fett 100 g
davon
gesättigte Fettsäuren 7 g
einfach ungesättigte Fettsäuren 61 g
mehrfach ungesättigte
Fettsäuren

32 g

Ca. 10 g Albaöl pro Tag decken den Bedarf an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren:





einfach ungesättigte Fettsäuren 6 g
mehrfach ungesättigte 
Fettsäuren

3,2 g
davon Alpha-Linolensäure
(eine Omega-3-Fettsäure)
1,0 g

Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden

Weshalb wird für Albaöl kein natürliches, sondern „nur“ naturidentisches Butteraroma eingesetzt?

Natürliches Butteraroma lässt sich bakteriell „nicht auf Null stellen“, wie der Fachmann es ausdrückt. Im Klartext heißt das: Bei den hohen Anforderungen, die z.B. die Klinikgastronomie an Albaöl stellt, ist der Zusatz von natürlichem Butteraroma absolut tabu.

 

Weshalb wird bei Albaöl Zitronensäure zugesetzt?

Zitronensäure dient der Oxidationshemmung und macht das gepresste Öl länger haltbar.

 

Weshalb wird bei Albaöl Beta-Carotin zugesetzt?

Auch Beta-Carotin ist ein Antioxidans. Zudem ist es ein Provitamin, das im Körper zu Vitamin A umgebaut wird.

 

Weshalb kann es am Flaschen- oder Kanisterboden zu Bodensatz kommen?

Da es sich bei Albaöl um gepresstes Rapsöl (1. Pressung) handelt, das u.a. mit Zitronensäureester zubereitet wird, kann es (u.a. in Abhängigkeit zur Aufbewahrungstemperatur) zu Ausfällungen kommen, die sich am Boden absetzen und gelegentlich auch wie kleine Wolken über den Boden "schweben". Dieser Bodensatz hat keinerlei Einfluss auf die Produktqualität, also weder auf die ernährungsphysiologischen noch auf die küchentechnischen Eigenschaften. Wen der Bodensatz stört, kann ihn aufschütteln.